Aufgaben und Ziele

Schneesport-Instruktoren unterrichten innerhalb bestehender Gemeinschaften (Vereine, Verbände, Institutionen). Aus der gemeinschaftlichen Bindung zwischen den Instruktoren und ihren Schülern ergeben sich charakteristische, nicht austauschbare Aufgabenstellungen. Die Tätigkeit der Instruktoren ist nicht beruflicher Art.

Die Ausbildung der Instruktoren liegt schwerpunktmäßig im skisportlichen Bereich, freizeitpädagogische und gesundheitserzieherische Unterrichtsinhalte ergänzen sie.

Die Ski-Instruktoren erfüllen ihre gesellschaftliche Aufgabe in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Berufskilehrern und den Lehrern an den Schulen, sowie in ihrer konstruktiven Mitarbeit im Internationalen Verband für das Skilehrwesen (Interski).

1. Der Verband verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung 1977 (AO 1977)

2. Der Vereinszweck besteht in der Förderung der Allgemeinheit auf dem Gebiet des Sports, insbesondere des Skisports.

3. Der Internationale Verband der Skiinstruktoren vertritt auf internationaler Ebene die Interessen der in Vereinen, Verbänden und Institutionen tätigen Skiinstruktoren.

4. Der Satzungszweck wird verwirklicht durch:

a) den Erfahrungsaustausch über Methodik Technik, Trainingslehre, Organisation, Umwelt- und Naturschutz und Sicherheit im Skilauf;
b) Vermittlung neuer Erkenntnisse in freizeitpädagogischen, gemeinschaftsbildenden und gesundheitserzieherischen Belangen;
c) Austausch von Fachberichten, Facharbeiten und Filmen;
d) Veranstaltung von internationalen Arbeitstagungen und Kongressen.